Ducati Supersport 950 S 2021 Rennstreckentest in Italien

Ducati Supersport nicht nur für die Rennstrecke aber für jederman

Am 20. Februar 2021 war es endlich soweit. Nicht nur der Saisonstart liegt nun unmittelbar bevor, sondern auch die italienische Edelschmiede aus Bologna feiert den europäischen Pressestart der neuen Mittelklasse. Die neue Ducati Supersport hat nicht nur die 950 in der Modellbezeichnung dazu gewonnen, sondern wurde an den entscheidenden Stellen weiterentwickelt und optimiert. Dennis durfte für Euch nach Rom, um auf Tuchfühlung mit der neuen Testastretta getriebenen Supersport 950 S zu gehen.

Ducati Supersport 950 S - Neue technische Daten

Unter strengsten Sicherheits- und Corona Vorsorgemassnahmen und eigens durch Ducati erstellten Hygienekonzept, durften wir für Euch die aktuelle Supersport 950 S auf dem Autodromo Vallelung (Rom) testen und uns unsere Meinung bilden.

Nach erfolgreicher Anreise und Übernachtung war es endlich so weit und wir durften der Präsentation der neuen Supersport 950 gespannt auf der Rennstrecke lauschen. Natürlich ist im Modelljahr 2021 nicht nur die 950 in der Modellbezeichnung neu dazugekommen. Auch der desmodromisch gesteuerte Testastretta Twin ist durch die Ducati Ingenieure auf die aktuelle Euro Norm 5 gehievt wurden. Trotz verschärfter Abgas/Geräuschnorm konnte der italienische Paralleltwin seine maximal Leistung von 110 PS bei 9.000 U/min halten und auch das maximale Drehmoment von starken 93 Nm liegt nach wie vor bei 6.500 U/min an.

Das fahrfertige Gewicht der neuen italienischen Einstiegssupersportlerin wurde dabei auf 210 KG reduziert und beträgt trocken nur noch 184 KG. Die weiteren technischen Daten können der nachfolgenden Tabelle entnommen werden:

Technische Daten Ducati SuperSport 950 / S

SuperSport 950SuperSport 950 S
MOTOR
ARTTestastretta 11 °, L-Twin-Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder, Desmodromik, flüssigkeitsgekühltTestastretta 11 °, L-Twin-Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder, Desmodromik, flüssigkeitsgekühlt
Hubraum937 cm³937 cm³
BOHRUNG X HUB94 x 67,5 mm94 x 67,5 mm
KOMPRESSIONS12,6:112,6:1
LEISTUNG81 kW (110 PS) bei 9.000 U / min81 kW (110 PS) bei 9.000 U / min
DREHMOMENT93 Nm bei 6.500 U / min93 Nm bei 6.500 U / min
KRAFTSTOFFEINSPRITZUNGElektronisches Kraftstoffeinspritzsystem, 53 mm Drosselklappengehäuse mit Ride-by-WireElektronisches Kraftstoffeinspritzsystem, 53 mm Drosselklappengehäuse mit Ride-by-Wire
AUSPUFF2-1-2-System mit Katalysator und zwei Lambdasonden. Doppelschalldämpfer aus Aluminium2-1-2-System mit Katalysator und zwei Lambdasonden. Doppelschalldämpfer aus Aluminium
GETRIEBE
ART6-Gang mit Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / unten6-Gang mit Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / unten
ANTRIEBKetteKette
KUPPLUNGAntihopping-Nasskupplung mit hydraulischer Steuerung, Selbstentlüftender Hauptzylinder Antihopping-Nasskupplung mit hydraulischer Steuerung, Selbstentlüftender Hauptzylinder
CHASSIS
RAHMENStahlrohrgitterrahmenStahlrohrgitterrahmen
VORDERRADAUFHÄNGUNGVoll einstellbare 43 mm USD Marzocchi GabelVoll einstellbare 48 mm USD Öhlins Gabel mit TiN-Behandlung
FELGE VORNEY-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 3,50 "x 17"Y-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 3,50 "x 17"
VORDERER REIFENPirelli Diablo Rosso III 120/70 ZR17Pirelli Diablo Rosso III 120/70 ZR17
HINTERE FEDERUNGProgressive Link mit einstellbarem Sachs-Monoschock. Einseitige AluminiumschwingeProgressive Link mit voll einstellbarem Öhlins Monoschock. Einseitige Aluminiumschwinge
HINTERRADY-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 5,50 "x 17"Y-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 5,50 "x 17"
HINTERER REIFENPirelli Diablo Rosso III 180/55 ZR17Pirelli Diablo Rosso III 180/55 ZR17
FEDERWEG (VORNE / HINTEN)130 mm / 144 mm 130 mm / 144 mm
VORDERBREMSE2 x 320 mm halbschwimmende Scheiben, radial montierte Monoblock Brembo M4-32 Bremssättel, 4-Kolben, Radialpumpe mit Bosch Cornering ABS. Selbstentlüftender Hauptzylinder3 x 320 mm halbschwimmende Scheiben, radial montierte Monoblock Brembo M4-32 Bremssättel, 4-Kolben, Radialpumpe mit Bosch Cornering ABS. Selbstentlüftender Hauptzylinder
HINTERE BREMSE245 mm Scheibe, 2-Kolben-Bremssattel, Bosch Cornering ABS245 mm Scheibe, 2-Kolben-Bremssattel, BoschCornering ABS
DISPLAYVoll-TFT-FarbdisplayVoll-TFT-Farbdisplay
ABMESSUNGEN UND GEWICHT
TROCKENGEWICHT184 kg184 kg
GEWICHT FAHRBEREIT210 kg210 kg
SITZHÖHE810 mm 810 mm
RADSTAND1,478 mm 1,478 mm
LENKKOPFWINKEL24 °24 °
NACHLAUF91 mm91 mm
TANKVOLUMEN16 l 16 l
AUSSTATTUNG
SICHERHEITSAUSRÜSTUNGFahrmodi, Bosch Kurven-ABS, Ducati Traktionskontrolle (DTC) EVO, Ducati Wheelie Control (DWC) EVOFahrmodi, Bosch Kurven-ABS, Ducati Traktionskontrolle (DTC) EVO, Ducati Wheelie Control (DWC) EVO.
SERIENAUSSTATTUNGLeistungsmodi, Tagfahrlicht (DRL), Voll-TFT-Farbdisplay, einstellbares Windschild, Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / untenLeistungsmodi, Tagfahrlicht (DRL) , Voll-TFT-Farbdisplay, einstellbares Windschild, Öhlins-Federung, Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / unten, Beifahrersitzverkleidung
GARANTIE UND WARTUNG
GARANTIE24 Monate unbegrenzte Kilometerleistung24 Monate unbegrenzte Kilometerleistung
WARTUNGSINTERVALLE15.000 km - 12 Monate15.000 km - 12 Monate
DESMOSERVICE30.000 km 30.000 km
EMISSIONEN UND VERBRAUCH
STANDARDEuro 5Euro 5
CO2-EMISSIONEN134 g / km134 g / km
VERBRAUCH5,6 l / 100 km5,6 l / 100 km

Die Neuheiten der Ducati Supersport 950 / S

Das überarbeitete Getriebe mit serienmässigen Ducati Quickshifter (jetzt auch in der 950 ohne S Serie!) ist nicht die einzige echte Neuerung. Die aktuelle Supersport 950 weiss dank komplett überarbeiteten Elektroniksystem samt 6-achsigen Bosch IMU mit aktuellsten Sicherheitsfeatures zu überzeugen. Die Ablesbarkeit und die Navigation durchs System ist nun dank 4,3 Zoll grossem Farb-TFT ebenfalls deutlich leichter und verbessert wurden.

Auch eine neue hydraulische Kupplung inklusive radialer Pumpe sorgt neuerdings für deutlich leichtere Gangwechsel. Zwar kam die hydralisch betätigte Kupplung auf der Rennstrecke quasi so gut wie nie zum Einsatz, doch im Stadtverkehr bzw. auf der Landstrasse stellt diese Neuerung ein tolles komfortables Upgrade dar. "Gang und gebe" beim Gangwechsel hingegen auf der Rennstrecke war die Nutzung des Ducati Quickshifters. Gangwechsel gingen bei uns leicht und locker vom Fuss und wurden nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (Druckpunktgefühl) vom System korrekt erkannt und charismatisch umgesetzt. Die Anti-Hopping-Kupplung hingegen verrichtet beim verschalten (Fahrerbedingt) bzw. bei zu starken Lastwechseln einen ausgezeichneten Job und sorgt für ein grosses Plus an Sicherheit. Gerade zu Beginn in meiner persönlichen Eingewöhnungsphase vom Schaltpunkt, hat mich so die Anti-Hopping-Kupplung vor 1-2 fiesen Situationen bewahrt.

Neu ist auch die Sitzfläche, die von der alt bekannten "Sitzmulde" zu einem vollwertig ausgewachsenem Sitz herangereift ist. Die Ergonomie der Maschine stellt nun einen deutlich ausgewogeneren Kompromiss zwischen Tourentauglichkeit und sportlichem Fahren dar. Dieser sorgt vor allem auf der Rennstrecke für deutlich mehr Bewegungsfreiheit und einer sportlicheren und flexibleren Sitzposition. Fahrer unterschiedlicher Grössen sind so in der Lage, sich je nach Fahrstil und Tempo entweder "bequemer" oder eben sportlich im Hanging-off auf der Maschine zu positionieren - Danke Ducati, Wünsche der Ducatisti erhört!

Auch äusserlich hat sich die neue Ducati Supersport 950 / S entwickelt. Deutlich näher an der Panigale V4 angesiedelt ist die Frontansicht nun von einem neuen Voll-LED-Scheinwerfer mit DRL dominiert, d. Komplettiert wird der Scheinwerfer durch zwei bifunktionale LED-Module für Abblend- und Fernlicht. Die Seitenansicht der SuperSport 950 / S zeigt mit den Luftauslässen eine ebenfalls neue Linie, während die untere Verkleidung nun bis zum seitlichen Schalldämpfer reicht und die dahinter liegenden mechanischen Komponenten verbirgt. Tatsächlich hat diese Designanpassung der Verkleidung auch einen technischen Hintergrund, denn nun kann der Motor über die beiden Lufteinlässe neben dem LED-Frontscheinwerfer mit kühlerer Frischluft versorgt werden und das Zweizylinder Aggregat besser gekühlt werden.

Natürlich gibt es auch für die aktuelle Ducati Supersport 950 / S eine Zubehörschalldämpferlösung von Akrapovic. Fahrer der Maschine können zwischen einer strassenzugelassenen Version und der Akrapovic Racing Anlage wählen. Letztere bringt neben dem sportlicheren Design auch ein echtes Powerplus von + 2,0 % und ein erhöhtes Drehmoment von + 9,0%. Das Gewicht kann durch die Racing Anlage von Akrapovic ebenfalls um - 4,6 KG reduziert werden!

Das Vorgängermodell!

Das Elektronikpaket der Ducati Supersport 950 / S - Einstellmöglichkeiten und Fahrerfolge auf der Rennstrecke!

Besonders gereift ist das Elektronikpaket der aktuellen Modellreihe. Die Basis bildet nun die 6-achsiges IMU von Bosch mit ausgereiften elektronischen Assistenzsystemen von Ducati/Bosch. Die Maschine kann folglich durch ein aktuelles Bosch Kurven-ABS (3 stufig einstellbar) , Ducati Traction Control (DTC) EVO - ebenfalls mehrstufig einstellbar, Ducati Wheelie Control (DWC, 3-stufig einstellbar) EVO und den bereits angesprochenen Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down EVO als umfangreiche Bestandteile des neuen Elektronik Pakets trumpfen. Gerade unerfahrenen Fahrern gibt die ausgereifte Elektronik das notwendige Extra an Sicherheit und erfahrenen Fahrern gibt sie eine gut funktionierende Back-up-Lösung bei Fahrfehlern im Grenzbereich. Die Einstellmöglichkeiten hierbei sind vielfältig und ausgewogen. So kannst Du beispielsweise deinen für dich zutreffenden Fahrmodus frei konfigurieren (im Rahmen des Fahrmodus) und somit optimal an dich und deinen Fahrstil und dem Einsatzgebiet (Rennstrecke, Strassenverkehr) anpassen.

Drei unterschiedliche, frei programmierbare Fahrmodi bilden dabei das Herz der Assistenzsysteme: Sport: Im Standard Parameter beim Sport Riding Mode kann die SuperSport 950 ihr gesamtes Potenzial abrufen. Der Motor liefert 110 PS mit einer direkten Ride-by-Wire-Kopplung an den Gasgriff, spätem Eingriff durch die auf Stufe 3 agierende DTC und einem Bosch ABS auf Stufe 2, was ein Abheben des Hinterrades weitgehend verhindert. Touring: Der Touring Riding Mode stellt die beste Balance zwischen Performance und Komfort dar. Der Motor leistet die vollen 110 PS bei progressivem Ansprechverhalten des Ride-by-Wire-Systems. Die DTC arbeitet mit mittlerem Interventionslevel auf Stufe 4, das Bosch ABS sorgt in Stufe 3 für bestmögliche Fahrzeugkontrolle und Bremsstabilität. Urban: Der Urban Riding Mode eignet sich für rutschige Strassenverhältnisse. Die Motorleistung ist auf 75 PS begrenzt bei progressiver Ride-by-Wire-Aktivität. Die DTC greift auf Stufe 6 eingestellt deutlich früher ein für hohe Sicherheit beim Beschleunigen, das Bosch ABS regelt wie beim Touring-Modus auf Stufe 3.

Insgesamt lässt sich sagen, dass sich die Elektronik der Maschine auf einem sehr hohem Niveau befindet und egal ob bei Wiedereinsteigern, Fahranfänger oder auch Hobbypiloten für schnelle Fahrfortschritte durch das Extraplus an Sicherheit sorgt. Natürlich sind auch ausgewogene elektronische Helferlein kein Ersatz für einen guten und gefühlvollen Fahrstil, doch können genau diese Helferlein den Fahrer dabei unterstützen, ein Gefühl für die Maschine, die Strecke und fürs wesentliche zu bekommen. Durch die stufenweise Anpassung der verschiedenen Assistenzsysteme ist es Dir zudem möglich, deinen Fahrfortschritt und persönlichen Präferenzen an die der Elektronik anzupassen.

Handling der Supersport 950 S auf der Rennstrecke

Die grösste Stärke der neuen Supersport 950 S ist meiner Meinung nach nicht mal nur unbedingt die tolle Allrounderfähigkeit des Motorrads. Natürlich ist die Maschine dank verstellbaren Windschild, ausgezeichnetem Öhlins Fahrwerk und angenehm positioniertem Lenkerstummeln sowie komfortabler, aber dennoch sportlicher Sitzbank nicht nur tourentauglich, sondern kann auch auf der Rennstrecke eine gute Figur machen. Vor allem bin ich jedoch von der unfassbar leichten Zugänglichkeit des Motorrads überrascht. Nur wenige motorisierte Zweiräder mit über 100 PS und dann noch aus italienischem Hause können das ohne Weiteres von sich bezeichnen, ohne von Ihrem Charme und Temperament einbüssen zu müssen. Die neue Ducati Superport 950 hingegen lässt sich nicht nur präzise und agil durch die Radien steuern, sondern auch die Leistungsabgabe des Zweizylinders funktioniert dank ausgereifter Motorsteuerung und elektronischer Anpassungsmöglichkeiten (z.B. des Ride-by-Wire) für den Fahrer absolut ruckelfrei, kontrollierbar und präzise.

Nur wenige Maschinen können Einsteiger und erfahrene Piloten gleichermassen in seinen Bann ziehen und wissen zu überzeugen. Zwar hat die Superport "nur" 110 PS, doch merkt man in dieser Motorisierungsklasse immer wieder, dass es nicht das leistungsstärkste Fahrzeug braucht, um schnell aus der Kurve heraus zu beschleunigen. Viel mehr ist selbstverständlich bereits eine hohe Kurveneingangsgeschwindigkeit mit maximal verzögertem Bremspunkt interessant, um ein möglichst hohes Tempo aufrecht zu erhalten - und das kann die Duc wirklich gut! Dank leistungsstarker Brembo Bremsanlage ist ein maximales Verzögern selbstverständlich überhaupt kein Problem. Das der 950 S vorbehaltene voll einstellbare Öhlins Fahrwerk erzeugt auf der Rennstrecke ein transparentes und sportliches Feedback, das in Kombination mit der stark überarbeiten Elektronik wiederum für eine Top Fahrstabilität sorgt.

Das umfangreiche Elektronikpaket, die herausragende Zugänglichkeit sowie die kontrollierbare Leistung des Fahrzeugs haben mich leider jedoch dazu verleitet, einen folgenschweren Fahrfehler zu begehen, der in einer Rechtskurve zum Lowsider (Hinterradrutscher) geführt hat.. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals sowohl bei Ducati, dem geschulten Montage Personal, als auch bei jedem Motorradliebhaber entschuldigen, dass ich dieses Stück italienische Edelware ins Aus befördert habe. Wie so oft ist nicht die Maschine das schwächste Glied der Kette, sondern in den meisten Fällen nach wie vor der Mensch, bzw. in dem Fall meine eigene Überschätzung. Gerade die Supersport 950 S kündigt sich im Grenzbereich transparent und klar an, wodurch sie noch kontrollierbarer wirkt, dennoch kann auch dieses Fahrzeug selbstverständlich nicht die physikalischen Gesetze aushebeln. Die schiere unfassbare Kontrollierbarkeit der Maschine im Grenzbereich hat mich dazu verleitet, immer weiter und weiter zu gehen, bis eben logischerweise Schluss war.. Leider kann ich die Zeit nicht zurück spulen und so bleibt nur der Trost, dass dies hoffentlich mein erster und letzter Sturz auf der Rennstrecke bleibt.

Selten habe ich ein so herausragendes Stück Ingenieurskunst bewegen dürfen, das eine so harmonische Komposition aus Leistungsentfaltung, Fahrstabilität und Handling sowie modernste Technik in diesem Masse in sich vereint. Die Supersport 950 ist definitiv nicht nur etwas für Anfänger und bereitet auf jeden Fall auch auf der Rennstrecke, trotz Sturz, einen Heiden Spass!

Weitere Infos zur Ducati Supersport 950 / S

Fazit: Ducati SuperSport 950 S

Die überarbeitete Ducati Supersport 950 S ist ein echter Italiener mit noch schärferen Design als sein Vorgänger, deutlich besserer und ausgereifter Elektronik, edlem Öhlins Fahrwerk und ein echter Allrounder, der sich auf der Rennstrecke die meiste Zeit spielend leicht bewegen lässt. Die Supersport 950 S dürfte für die meisten Motorradliebhaber unter uns nicht nur optisch und technisch ein echtes Schmankerl sein, sondern ist gerade mit Hinblick auf die Motorenleistung für die meisten Hobbypiloten von uns mit Sicherheit die bessere und schnellere Wahl. Die 110 PS bzw. 93 Nm Drehmoment in Kombination mit den 210 KG fahrfertigen Gesamtgewicht und dem vor allem superpräzisen leichten Handling, sorgen für spassgetriebene Turns auf der Rennstrecke mit steiler Lernkurve. Man fühlt sich sehr schnell im überarbeiteten Sattel mit nunmehr reichlich Bewegungsfreiheit zu Hause und kann dank sportlicher, aber nicht supersportlichem Lenkerstummel präzise nach eigenen Vorlieben durch die Kurven zirkeln und hat dennoch genügend Komfortrücklage, um auch fernab der Rennstrecke für längere Touren Spass und Tourentauglichkeit zu vereinen. Die Supersport 950 S ist eine logische und tolle Weiterentwicklung für alle Einsteiger und Wiedereinsteiger. Geeignet sowohl auf der Rennstrecke als auch mit Sicherheit auf der Landstrasse, wo sie eine Spitzenfigur macht!


  • Unglaublich leicht zugängliches, agiles und handliches Motorrad, geeignet für jedermann und Frau!
  • Echte Evolutionsstufe der Supersport (950) die nicht nur scharfe Designänderungen mit sich bringt
  • Ausgereiftes starkes Elektronikpaket mit Bosch 6D IMU
  • Drehfreudiger und drehmomentstarker Testatstretta Motor, 80 % des maximalen Drehmoments bereits ab 3.500 U/min abrufbar!
  • Attraktiver Preis
  • Ducati Quickshifter serienmässig
  • Superagiles und spielend leichtes Handling hat zumindest mich leider dazu verleitet etwas unvorsichtig zu werden, dennoch kündigt sich der Grenzbereich der Maschine transparent und deutlich an!
  • 110 PS und 93Nm Spass ohne Ende, die allerdings am Stammtisch keine Rekorde in der Klasse knacken

Bericht vom 24.02.2021 | 20'115 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Ducati Motorrad Occasionen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts