Kumpan 54i:inspire 45 km/h Elektroroller Test 2022

Leichte Updates für den spritzigen E-Scooter

Wer sagt, dass man beim Einstieg Abstriche machen muss? Bestimmt nicht Kumpan, denn der kleinste Elektroroller behält viele Eigenschaften seiner grösseren Brüder und nimmt sie in die AM-Klasse.

Ein Roller - verschiedene Klassen

Der Fakt, dass man beim kleinsten Kumpan Elektroroller keinerlei Abstiche in Punkto Komponenten und Ausmasse machen muss, erklärt sich beim ersten Blick in das Modellprogramm. Auf einer Basis bietet der Hersteller vier Versionen an (zwei Mal 45 km/h, einen mit 70 km/h Top Speed und einen 100 km/h Top Speed), unser 54i:nspire stellt den Einstieg dar. Das liegt hauptsächlich daran, dass er ab Werk mit nur einem Akkuanschluss ausgeliefert wird, während der nächstgrössere 54i:conic Anschlüsse für drei Batterien bietet.

Weil es eben keine äusserlichen Unterschiede zwischen dem 45 km/h und dem 100 km/h Kumpan gibt, hat der Käufer einen Vorteil: Man hat einen ausgewachsenen Roller vor sich. Natürlich in der Kategorie der Stadtroller nicht für Jedermann, in Punkto Komfort und Windschutz platziert sich der Kumpan 54i:nspire aber damit klar vor der Konkurrenz, wie wir beim grossen Vergleich herausgefunden haben: 45 km/h Elektroroller Vergleich 2022.

Updates am 2022 Kumpan 54i:nspire

Seitdem wir das letzte Mal einen 54i:nspire in den Händen hatten, hat sich Einiges geändert. Neben überarbeitetem Scheinwerfer, Hill Start Assist und Cruise Control sind für mich die neue Schlüsselkarte, sowie die Connectivity die Highlights der 2022er Updates. RFID basierten Kumpan Key Card ersetzt die alte Funkfernbedienung und dient als kompakter Schlüssel, der in die Nähe des Displays gehalten werden muss, um den Roller aufzuschliessen. Das Konzept eines Scheckkarten-Schlüssels ist in der E-Mobilität nichts Neues (und vor allem von einem amerikanischen Autohersteller bekannt), aber eine elegante und frische Lösung.

Die KumpanConnect App ist die zweite nennenswerte Neuerung, mit der sich der Roller per Handy aus der Entfernung auf- und abschliessen lässt. Praktisch, wenn man am Weg zum Kumnpan das Smartphone so oder so in der Hand hat - was man als junger Mensch halt so macht. Einzig auf gute Internetverbindung sollte man achten, was in Tiefgaragen oft zum Hindernis wird. Über die App lässt sich auch der aktuelle Standort, Fahrdaten, sowie die Batterieladung anzeigen. Einziger Nachteil: Wurde der 54i:nspire per Smartphone aufgesperrt, muss er auch damit abgeschlossen werden - der physische An-/Aus-Schalter am Fahrzeug hat dann nämlich keine Funktion.

Unterwegs mit dem Kumpan 54i:nspire - Eindrücke in der Stadt

Viele Städte reduzieren bereits das Tempo flächendeckend auf 30 km/h. Mit dem 45 km/h schnellen 54i:nspire ist man also genügend motorisiert. Doch selbst auf Strecken, wo die üblichen 50 km/h erlaubt sind, überrascht den postgelbe Kumpan. Motiviert sprintet der 4 PS starke Roller von der Ampel los und erreicht rasch seine Höchstgeschwindigkeit. Sein Gewicht von 92 Kilogramm bremst ihn dabei nicht wirklich ein und auch mit unseren Testfahrern, die zwischen 70 und 100 Kilogramm wiegen, kommt der Roller aus Deutschland gut zurecht. War aber auch zu erwarten - schliesslich liegt das zulässige Gesamtgewicht bei ganzen 280 Kilogramm.

Blickt man auf die Performance der Bremsen und des Fahrwerks, findet man keinerlei Überraschungen. Das Fahrwerk wirkt klassentypisch etwas hölzern und die Bremsen arbeiten mit solch einer Kraft, die niemanden überfordern werden. Positiv sollte aber erwähnt werden, dass über die Bremsen zusätzlich Energie rekuperiert wird - die Reichweite freuts!

Wie weit komme ich mit dem Kumpan Elektroroller?

Reichweite ist ein gutes Stichwort, denn sie entscheidet oft den Kauf. Kumpan verwendet eigene Akkupakete namens Kraftpaket 2.0, die sozusagen kabellos in die Batteriehalterung unter der Sitzbank gesteckt werden und eine Kapazität von 1,5 kWh pro Akku bieten. Im 54i:nspire verbaut Kumpan serienmässig nur einen Steckplatz - ein Akku ist es also. Dieser soll laut Kumpan eine Reichweite von bis zu 62 Kilometer bieten, wobei dieser Wert von vielen Faktoren wie zum Beispiel Aussentemperatur, Fahrmodus und Beladung beeinflusst wird.

Stauraum des Kumpan kann dank Zubehör erweitert werden

Ein Akku bietet offensichtlich nicht so viel Reichweite wie zwei oder gar drei Batterien, doch das Fehlen bringt einen grossen Vorteil: Stauraum - die Achillesferse vieler Elektroroller. Selbst mit nur einem Kraftpaket bietet der Kumpan nicht genügend Raum, dass ein Jethelm unter die Sitzbank passt, doch Handschuhe, Jacken und kleine Einkäufe finden Platz. Will man mehr unterbringen, muss man zum Topcase greifen, das sich für einen Aufpreis von 389 Euro aber auch elektronisch via des Displays öffnen lässt.

Das 7 Zoll Touch-Display kann nämlich zurecht als Herzstück bezeichnet werden. Kaum einen anderen Roller in dieser Klasse gibt es mit solch einem gewaltigen Bildschirm. Hierüber lassen sich die verschiedenen Fahrmodi (Rain, ECO, COMFORT und SPORT) auswählen, die Rekuperation und das Schleppmoment regeln, Fahrdaten ablesen und per Touchbedienung die Sitzbank und das Topcase öffnen - falls letzteres montiert ist. Einzig die Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung lässt zu wünschen übrig.

Fazit: Kumpan 54i:nspire 2022

Mit einem Preis ab 4.499 € gehört der Kumpan 54i:nspire bestimmt nicht zu den günstigen E-Rollern der 45 km/h Klasse, dafür hebt er sich mit vielen Gimmicks und guter Ausstattung klar von der Konkurrenz ab. Wer einen gut ausgestatteten und kompetenten Begleiter für die Stadt sucht, sollte sich den Kumpan einmal ansehen!


  • kräftige Beschleunigung
  • sicheres Fahrverhalten
  • cleveres Akku System
  • 7 Zoll Touchdisplay
  • Ablesbarkeit des Displays bei direkter Sonneneinstrahlung
  • Ausleuchtung der Strasse bei Dunkelheit

Bericht vom 23.09.2022 | 3'729 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts