BMW Motorrad GS Trophy Qualifier Germany 2017

BMW Motorrad GS Trophy Qualifier Germany 2017

Abenteuerliche Zeitreise durch den Schwarzwald!

Unglaublich viel Offroad Spass garantierten die diesjährigen GS Trophy Qualifier in Niedereschach! Mehr als 300 Teilnehmer versammelten sich, um gemeinsam einer Passion nachzugehen, Sonderprüfungen in Angriff zu nehmen und zu zeigen, was Teamwork bedeutet!

Die "Big Lady" hat mich komplett überrascht!

Noch nie zu vor bin ich mit einer BMW R 1200 GS gefahren. Ich wusste also nicht was mich erwartet. Es war ein Mix aus Vorfreude und Respekt, denn eine GS ist im Vergleich zu meiner Enduro (KTM EXC 300) eine komplett andere Liga! Die "Big Lady" wiegt ja schliesslich doppelt so viel und ist keine gewöhnlich Enduro, sondern eine richtige Reise Enduro, gemacht für Touren rund um den Globus! Die Teilnahme an den BMW GS Trophy Qualifiern war eine unglaubliche Erfahrung für mich. Schon bei der Anreise habe ich sofort gemerkt - der Schwarzwald ist in den nächsten Tagen GS Land! Ich hatte noch nie zu vor so viele Reise Enduros auf einmal gesehen und war schon richtig gespannt, was mich in den nächsten beiden Fahrtagen so erwarten würde! Als ich mein Bike fürs Wochenende übernahm, war ich echt begeistert! Das Design sprach mich sofort 100% an. Richtig sportlich und fetzig! Fasziniert war ich natürlich von den vielen Knöpfen und Schaltern, was es da alles gibt - unfassbar! Dass das Bike sogar Tempomat und Griffheizung hat, hat mir den Rest gegeben, was für ein Hightech Teil! Ich war wirklich dankbar eine kleine Einführung zu bekommen! Es gibt so viele Dinge, die man einstellen kann! Für mich am wichtigsten - der Enduro PRO Modus. Schon im Vorfeld wurde mir von meinen Offroad Kollegen gesagt, ich solle im Gelände unbedingt auf den Enduro Modus schalten. Kein ABS hinten und keine Traktionskontrolle! Nach der technischen Abnahme und der Einführung in die BMW GS Welt mit der ganzen Elektronik, startete die offizielle Begrüssung und das Rider Briefing. Wir bekamen eine Karte und einen Block mit den wichtigsten Informationen zu den einzelnen Sonderprüfungen. Auf den ersten Blick wirkte das Ganze für mich wie eine reissen grosse Schnitzeljagd! Die Neugier auf den ersten Fahrtag stieg!

Unglaublich viel Offroad Spass garantierten die diesjährigen GS Qualifier in Niedereschach! Mehr als 300 Teilnehmer versammelten sich, um gemeinsam einer Passion nachzugehen, Sonderprüfungen in Angriff zu nehmen und zu zeigen, was Teamwork bedeutet!

Enduro mal anders...

Der Fahrtag 1 startet um 9.00! Zum ersten Mal legte ich nicht meine übliche Offroad Pants und Jersey an. Nein, eine richtige Kombi wartete auf mich. Die Carlsbad Jacke und Hose von KLIM garantiert unvergessliche Touren und ist für eine Ausfahrt mit der GS wie gemacht! Sie ist leicht, komfortabel, wasserdicht, sicher und robust - der ideale Partner für anspruchsvolle Trips! Ich habe mich sofort recht wohl gefühlt und war motiviert die ersten Meter in neuer Bekleidung und auf einem neuen Bike zurückzulegen! Tobi, Mike und ich waren ein Team. Wir versuchten so viele Sonderprüfungspunkte wie möglich anzufahren. Nicht alle Sonderprüfungen waren "fahr aktiv", ich erlebte die ein oder andere Überraschung, dazu aber später. Nach den ersten Metern auf der BMW R 1200 GS habe ich schnell gemerkt, dass sich die "Big Lady" einfach toll fahren lässt und das Handling phantastisch ist! Das Herumschieben im Paddock ist wesentlich schwieriger und hat mir einen falschen ersten Eindruck verpasst. Die "Big Lady" ist eine richtig flotte, sportliche Enduro - wenn sie einmal in Bewegung ist! Die erste Sonderprüfung fiel in den Schwierigkeitsgrad "mittel". Wir fuhren 3 Runden in einer Art Schotter/Lehmgrube mit ein paar Auf und Abfahrten inklusive Schlammloch. Ich konnte es gar nicht fassen, dass ich wirklich Offroad unterwegs war und es noch dazu Spass machte! Der Enduro Pro Modus funktioniert einwandfrei. Ich hatte keinerlei Probleme! Auch bei den etwas steileren Auffahrten schoss mich die GS praktisch nach oben! Der Boxermotor lässt sich ausgezeichnet fahren, im zweiten Gang zieht er dich einfach überall durch! Insgesamt gab es 18 Sonderprüfungen mit und ohne Motorrad, Team- und Technikaufgaben, Geschicklichkeit und Orientierungstests, ein abwechslungsreicher Mix. Alle Prüfungen anzufahren war allerdings unmöglich. Am besten suchte man sich die interessanten Punkte heraus und versuchte sie auf die zwei Fahrtage aufzuteilen. Strategie und Planung waren hier definitiv von Vorteil! Wer nach Roadbook fuhr bekam extra Punkte! Am Besten gefallen haben mir natürlich die schwereren Prüfungen. Sowohl im Wald, als auch im Schotterwerk inklusive dem Trialtest am Ende des Fahrtages 2. Mit der "Big Lady" hat man definitiv nicht nur Onroad Spass! Auch Offroad bietet sie so einiges!

Die etwas anderen Sonderprüfungen!

Rückblickend war die schrägste Sonderprüfung sicherlich die Teamprüfung! Diese war Pflicht, jeder Teilnehmer musste sie absolvieren. Zu welchem Zeitpunkt und mit welchen anderen Teilnehmern wurde ausgelost. Als ich den Hindernis Parcours sah, dachte ich mir nur: "Ok, spannend, wie soll denn das bitte gehen? Die Deutschen haben immer Ideen, Wahnsinn!" Auch das Reglement war super streng. Es gab 3 Zonen, wenn man einen Fehler machte, musste die gesamte Mannschaft wieder zurück an den Anfang! Teamwork war der Schlüssel zum Erfolg, bei 9 Personen gar nicht so einfach! Die erste Zone war noch relativ "einfach": 2 Teilnehmer schoben die GS und transportieren zwei weitere Teilnehmer in die nächste Zone, das so lange bis alle Teilnehmer in der Zone 2 waren, ohne Fehler bei der Rampe! Der erste Anlauf hat nicht geklappt, beim zweiten Mal hatten wir Zone 1 aber geschafft. In der Zone 2 mussten wir die GS über zwei Holzbalken schieben. Mit Motorkraft war bei der ganzen Übung natürlich nichts, alles aus eigener menschlicher Kraft. Den Boden durften wir dabei nicht berühren! Erster Versuch und check - YES! Die letzte Zone war klarer weise die schwerste. Die Aufgabe: Einmal durch den mit Wasser gefüllten Container, mit der GS! Auch das packten wir, für mich noch immer unglaublich! Ruhe, Zusammenarbeit & Konzentration, nur so funktioniert ideales Teamwork! Ein weitere spannende Sonderprüfung fand auf einer Motocross Strecke statt. Als wir dort hin kamen, freute ich mich richtig, eine Motocross Strecke DELUXE - ich war natürlich der Meinung, dass wir dort fahren durften. LEIDER NEIN! Stattdessen durften wir einen 500m Lauf Parcours mit Geschicklichkeitsübungen absolvieren - yeah! Laufen gehört ja nicht so zu meinen Lieblingsbeschäftigungen aber ja, da musste ich auch durch. Das Laufen in der Touren Kombi fand ich ja noch ok, aber mit den Enduro Stiefel war es wirklich nicht so easy bei den Steilkurven und den Tableanfahrten den Grip zu halten. Mein Kollege Tobi nahm die ganze Challenge Barfuss in Angriff, 100% überzeugt war er aber davon auch nicht. Geschafft haben wir es aber dennoch! Die Strecke habe ich mir gleich auf Google Maps markiert - ich komme wieder, dann aber um zu Fahren! ;)

Das Finale!

Eine fantastische Stimmung herrschte bei der Finalprüfung, die vor einer riesigen Zuschauerkulisse auf dem Travel-Event-Gelände der Firma Touratech ausgetragen wurde. Aufgrund eines technischen Problems bei der Auswertung mussten die Ergebnisse des BMW Motorrad GS Trophy Qualifiers Germany 2017 jedoch annulliert werden. Aus Gründen der Fairness erfolgt eine Neuauswertung, welche unter notarieller Aufsicht stattfinden wird. Das Team Germany für die internationale BMW Motorrad GS Trophy 2018 in der Mongolei wird in einer Neuauflage des Finales ermittelt. „Wir bedauern diesen Fehler sehr, hoffen aber, dass die schönen Momenten dieser Veranstaltung dennoch überwiegen“, betont Mario Rubel, Projektleiter des GS Trophy Qualifier Germany bei BMW Motorrad.

Ach ja, die GS Trophy 2018 findet in der Mongolei statt - eine Wahnsinns Location und sicherlich der Traum eines jeden Enduro oder Touren Fahrers! Wer dann schlussendlich für das Team Germany and den Start geht, wird noch bekanntgegeben!

Ich bin unheimlich dankbar für die Erfahrungen, die ich mit der "Big Lady" machen durfte und hoffe bald wieder Teil der GS Community sein zu dürfen, es ist einfach etwas Besonderes!

Autor

annalarissafive

ANNALARISSAFIVE

weitere Berichte

Bericht vom 14.06.2017 | 1'591 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Empfohlene Motorräder

Weitere Occasionen
Weitere Neuheiten