Ducati Club Wien

Es wurde noch nicht einmal das halbjährige Bestandsjubiläum gefeiert, schon zählt der Ducati Club Wien ganze 35 offizielle Mitglieder. Und es werden fast täglich mehr.

Begonnen hat alles damit, dass ich im Jahr 2003 überlegte mir aus praktischen Gründen, erzwungen durch die Wiener Kurzparkzonen, ein Motorrad zuzulegen. Da gab es für mich nur eine Option, eine Ducati musste es sein. Es stellte sich nach einem Blick in meinen Führerschein zu meinem Entsetzen heraus, dass ich in der Rubrik A keinen Stempel hatte! Nach einigen kurzen Besuchen bei diversen Wiener Fahrschulen landete ich bei der Fahrschule Vereby, die als einzige Fahrschule einen Motorradwinterkurs anbot.

Die Führerscheinprüfung schaffte ich mit dem Ergebnis 100%, was will man mehr. Fahren war dann nur mehr Nebensache. Endlich hatte ich meinen Zusatz A! Mein erster Weg war zum Ducati Händler. Natürlich hatte ich einige abgeklappert, wie man das halt so macht. Also einfach war es nicht, die richtige Ducati beim richtigen Händler zum richtigen Preis zu finden. Schlussendlich landete ich bei Peter Zimmer, auch Fa. Repcar genannt und kaufe dort meine Ducati.
 

Im ersten Jahr war ich mehr oder weniger alleine unterwegs, da meine Freunde keine Motorradfahrer waren. Ich dachte es müsse ja einen Ducati Club in meiner Nähe geben, suchte auch im Netz, konnte aber in Wien und Umgebung keinen finden. Mitte November lernte ich dann zufällig eine Ducatifahrerin, namens Claudia kennen. Wir machten uns sofort ein Blind-Date in Perchtoldsdorf aus und fuhren an einen kalten Novembertag gemeinsam aus. Ausgefroren setzten wir uns in ein Gasthaus und wärmten uns ein wenig auf. Beim Plaudern kam mir das erste Mal die Idee einen Ducati Club in Wien zu gründen.

Wir beschlossen weiter in Kontakt zu bleiben und in der nächsten Saison öfters miteinander auszufahren. Die Idee einen Club zu gründen geisterte in meinem Kopf herum, aber ich habe sie damals noch nicht weiter verfolgt.

Susanne Zitzmann, ihres Zeichens offizieller Kassier
des Ducati Club Wien


Saison 2005 kam dann der Wendepunkt, da ich endlich 1000ps gefunden hatte und einfach ins Forum schrieb: “Ducatifahrer sucht Ducatifahrer für gemeinsame Ausfahrten!“ Es meldeten sich etliche Ducatistis und ich war über die Resonanz begeistert. Jetzt war die Idee von einem „Ducati Club Wien“ in mir wieder entflammt. Kennen gelernt habe ich Maximilian Lustig (Schriftführer) und Susanne Zitzmann (Kassier) über 1000ps.at. Unser erstes "Blind-Duc-Date" hatten wir am 2.Juli 2005 an der Tankstelle Triesterstrasse. Von dort aus fuhren wir gemeinsam zur Bike-Night. Wir Drei verstanden uns auf Anhieb sehr gut und hatten alle dieselbe Einstellung zu Ducati. Aus diesen Treffen entstand eine Freundschaft mit schönen Ausfahrten, wodurch auch langsam die Idee den "Ducati Club Wien" gemeinsam zu gründen immer klarer wurde.
 

Wir organisierten die Homepage, erkundigten uns bei der Vereinsbehörde, stellten den Vorstand zusammen, erledigten Bankwege, kreierten unser Logo , bastelten an einem Konzept etc. um die Anforderungen von Ducati Italien ordnungsgemäss zu erfüllen. Am 07.8.2005 besiegelten wir den "Ducati Club Wien" und die Dokumente wurden eingereicht!

Einen Monat später bekamen wir den Bescheid, dass unser Verein rechtsgültig ist. Die Krönung der Saison 2005, waren ein kurzer Abstecher zu unseren bayrischen Ducatifreunden nach Thal und die Saisonabschlussfahrt bei der nach einmonatigen bestehen unseres Vereines schon 15 Ducatis dabei waren. Maria Zell war erfüllt von staunenden Menschen mit andächtigen Blicken auf unsere Ducatis.

Laut Statistik unserer Homepage hat sich seit Gründung jeden zweiten Tag ein neuer User registriert. Im Moment haben wir 70 registrierte Ducatifahrer und die Hälfte davon sind bereits offizielle Mitglieder.

 

Maximilian Lustig, Ducatiheizer und Schriftführer


Wir alle sind froh, endlich eine Plattform für Ducatibegeisterte geschaffen zu haben. Unser Ziel ist es, für alle Ducatifahrer Österreichweit eine Informations- und Ideenplattform zu sein, Erfahrungen auszutauschen, neue Leute kennen zu lernen, zu plaudern und einfach unserer Begeisterung mit Gleichgesinnten zu teilen. Wir wissen, wir sind auf den richtigen Weg!

Unser oberstes Anliegen intern ist es keine Vereinsmeierei zu betreiben, jeder ist bei uns herzlich willkommen und soll sich wohl fühlen.

Um den Ducati Club Wien im Jahr 2006 im richtigen Glanz erstrahlen zu lassen, sind eine Reihe von Aktivitäten geplant:

Zu Saisonbeginn steht ein Fahrsicherheitstraining beim ÖÄMTC, sowie ein Besuch des Ducatiwerks in Bologna auf dem Programm. Neben den monatlichen Clubabenden, kommen noch die unzähligen Ausfahrten hinzu, welche von den Clubmitgliedern zusammengestellt werden. Die Highlights 2006 werden der Besuch der WDW (World Ducati Week) in Misano und eine 4-tägige Rundfahrt um den Monte Grappa sein, welche nach Rücksprache mit Peter Zimmer, dankenswerterweise die Fa. Repcar organisiert.

Unser Club versucht aus der heutigen Gesellschaft etwas auszubrechen und Erlebnisse zu vermitteln. Da wie wir wissen, die schönsten Abenteuer im Kopf stattfinden, werden wir diese auf den Asphalt verlegen. Durch aktive Einbringung und Unterstützung unserer Mitglieder, welche das Abenteuer nicht scheuen, werden wir versuchen unsere Ideen gemeinsam umzusetzen.
 


 

 

Wenn Ihr Information zum Ducati Club Wien benötigt, seid ihr herzlich eingeladen auf unserer Homepage unter www.ducaticlubwien.at vorbeizuschauen.

Abschliessend möchte ich mich noch bei Susanne Zitzmann und Maximilian Lustig für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken. Natürlich auch bei 1000ps, denn dieses Forum hat uns schlussendlich zusammen gebracht.

Mario Moser, Obmann Ducati Club Wien

Bericht vom 19.12.2005 | 19'691 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Naked Bike Motorrad Occasionen

Weitere Naked Bike Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten