EyeLights - Head-Up-Display


Das Head-Up-Display von EyeLights im Test. Sieht so die Zukunft des Motorradfahrens aus?

Galerie von: 1000PS Internet GmbH , hochgeladen am 11.06.2019

EyeLights - Head-Up-Display Bild 1 Die Zukunft kommt in der kompakten Box! EyeLights - Head-Up-Display Bild 2 Steuergerät, HUD, Mikrofon, Lautsprecher und Zubehör. EyeLights - Head-Up-Display Bild 3 So sieht der Blick in die Zukunft aus! EyeLights - Head-Up-Display Bild 4 EyeLights Steuergerät EyeLights - Head-Up-Display Bild 5 Eingebauter Zustand am Helm. Das Display wird oben rechts zwischen Helm und Polster montiert. EyeLights - Head-Up-Display Bild 6 Eingebauter Zustand am Helm. Das Display wird oben rechts zwischen Helm und Polster montiert. EyeLights - Head-Up-Display Bild 7 HUDs - Vor wenigen Jahren noch Science-Fiction, jetzt für den Helm verfügbar! EyeLights - Head-Up-Display Bild 8 Schmal und kompakt befindet sich das Steuergerät auf der linken Seite des Helms befestigt. EyeLights - Head-Up-Display Bild 9 EyeLights - Head-Up-Display Bild 10 Zuallererst musst Du dein Gerät registrieren. EyeLights - Head-Up-Display Bild 11 Anschließend meldest Du dich an - Einige Übersetzungsfehler sind leider noch vorhanden. EyeLights - Head-Up-Display Bild 12 Funktionsübersicht der App - Eine Menge ist schon möglich! EyeLights - Head-Up-Display Bild 13 Auch bei den Routenoptionen lassen sich bevorzugte Einstellungen vornehmen! EyeLights - Head-Up-Display Bild 14 Die digitale Gebrauchsanweisung in der App - verlinkt werden zum Teil Erklärungsvideos der Hersteller.