Jonny Walker gewinnt Hells Gate 2015

Jonny Walker gewinnt Hells Gate 2015

Erfolgreiches Offroad Wochenende für KTM!

In Italien feierte Red Bull KTM Werksfahrer Jonny Walker seinen ersten Sieg beim berüchtigten Hell ́s Gate Hard Enduro in Il Ciocco, während Tony Cairoli die MX1- und Elite-Klasse bei der letzten Runde der Internationalen Italienischen MX Meisterschaft in Ottobiano dominierte. In Übersee freute sich das US Red Bull KTM Werksteam über einen Doppelsieg: Beim siebten Rennen der Supercross- Serie sorgten Ryan Dungey und Marvin Musquin für Erfolge in der 450SX- und 250SX-Klasse.

JONNY WALKER GEWINNT HELL ́S GATE 2015

Red Bull KTM Werksfahrer Jonny Walker gewann am Samstag eines der härtesten Hell ́s Gate Hard Enduros der letzten Jahre, nachdem er auf seiner KTM 300 EXC nicht nur den schwierigen Kurs, sondern auch die schlechten Wetterbedingungen gemeistert hatte. Starker Regen und Schneefall in den Bergen sorgten für erschwerte Rennbedingungen. Komplettiert wurde das KTM Podium durch Mario Roman aus Spanien und den starken Österreicher Lars Enöckl. Von ursprünglich mehr als 100 Startern qualifizierten sich nur 14 Fahrer für das finale Rennen am gefürchteten Hell ́s Peak.

Enöckl: „Das Hell's Gate hat mal wieder eindrucksvoll gezeigt, dass es eines der schwierigsten Rennen ist. Regen und Schnee haben den Boden extrem rutschig werden lassen und uns Fahrern alles abverlangt. Für mich hätte das gestrige Rennen kaum besser laufen können. Bereits in der Qualifikation konnte ich super Zeiten fahren und mich selbst sogar ein wenig überraschen. Auch im Finale lief es von Anfang an gut. Ich erwischte einen super Start und fand schnell einen guten Rhythmus. Dann wurde es eine richtig spannende Angelegenheit mit einigen Positionswechseln und einem guten Ende für mich. Obwohl Mario Roman und ich bis einige Meter vor dem Ziel um Platz 2 gekämpft haben, bin ich mit Platz 3 überglücklich und voll zufrieden! Mein erstes Podium beim Hell's Gate, und noch dazu ein rein Orangenes, ist schon etwas Besonderes und zeigt, wie gut unsere Motorräder auch unter schwierigsten Bedingungen funktionieren! Mein grosser Dank gilt meinen Betreuern, Partnern und speziell der KTM Entwicklungsabteilung für ihre grossartige Unterstützung!“

KTM-DOPPELSIEG BEIM SUPERCROSS-RENNEN IN ARLINGTON

Ryan Dungey und Marvin Musquin sorgten mit ihrem Doppelsieg in der 450SX- und 250SX-Klasse beim Rennen in Arlington (Texas/USA) für einen grossartigen Erfolg des US Red Bull KTM Werksteams. Es war das erste Rennen der 250SX East Coast-Meisterschaft in der Saison 2015.

Auf seiner KTM 450 SX-F Factory Edition gelang Dungey ein ungefährdeter Start-Ziel-Sieg. Vor dem nächsten Rennen in Atlanta, führt Dungey nun mit 12 Punkten Vorsprung auf Roczen in der 450SX- Meisterschaft.

Dungey: „Ich freue mich riesig über diesen zweiten Saisonsieg. Es ist grossartig zu sehen, dass sich die harte Arbeit auszahlt und wir die Führung in der Meisterschaft ausbauen konnten. Natürlich gratuliere ich auch meinem Teamkollegen zu seinem Sieg! Wenn das Team beide Rennen gewinnen kann, ist das immer ein grossartiger Erfolg. Ich denke, das spricht für unser Team und die Motorräder, die wir fahren.”

Auch Dungeys französischer Teamkollege Marvin Musquin präsentierte sich beim ersten Rennen der 250SX East Coast-Serie in beeindruckender Form. Mit seiner KTM 250 SX-F Factory Edition gelang ihm der Holeshot. In den ersten Runden lag er in Führung, bis das Rennen wegen einem gestürzten Fahrer mit roter Flagge abgebrochen wurde. Nach dem Neustart übernahm Musquin erneut die Führung und überquerte als erster die Ziellinie.

Musquin: „Es ist ein grossartiges Gefühl, wieder zu siegen. Das Team und ich haben sehr hart gearbeitet, um an die Spitze zu kommen. Während der letzten Saison hatte ich viel Pech mit Verletzungen, besonders in der Supercross-Saison, und ich bin glücklich, endlich wieder verletzungsfrei zu sein und gesund in die Saison zu starten. Normalerweise bin ich im Verlauf der Supercross-Saison immer besser geworden, aber dieses Jahr habe ich stark begonnen. Ryan (Dungey) und ich haben jede Runde unserer Rennen angeführt und ich bin stolz, Teil eines so konkurrenzfähigen Teams zu sein. Ich bin überglücklich und danke meinem Team für ihre Unterstützung und das tolle Bike.“

CAIROLI GEWINNT MX1- UND ELITE-KLASSE DER INTERNATIONALEN ITALIENISCHEN MX MEISTERSCHAFT Tony Cairoli startete erfolgreich in die Saison 2015, nachdem er die Internationale Italienische Meisterschaft in zwei Klassen auf Platz 1 beendete. Auf seiner KTM 350 SX-F siegte Cairoli im dritten und letzten Rennen der MX1-Klasse und sicherte sich so neben dem Titel in der Elite-Klasse auch den MX1-Titel.

Nach dem Rennen zeigte sich Cairoli zufrieden mit seiner Saisonvorbereitung, die er mit zwei weiteren Titeln und vor enthusiastischen italienischen Fans abschliessen konnte. „Ich hatte drei gute Rennen auf drei sehr verschiedenen und schwierigen Strecken. Ich denke, das war eine gute Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, die dieses Jahr sehr früh beginnt. Ich bin vielleicht noch nicht ganz bei 100%, aber wenn die Saison beginnt, werde ich bereit sein.“

Ergebnis Hell ́s Gate Hard Enduro 2015

  • 1. Jonny Walker (GBR), KTM
  • 2. Mario Roman (ESP), KTM
  • 3. Lars Enöckl (AUT), KTM

Ergebnis 450SX Class Dallas

  • 1. Ryan Dungey (USA), KTM, 17:23.429 min (20 Runden)
  • 2. Ken Roczen (GER), Suzuki, +3.708 sec
  • 3. Trey Canard (USA), Honda, +12.993
  • 4. Blake Baggett (USA), Suzuki, +17.409
  • 5. Andrew Short (USA), KTM, +23.588

Meisterschaftsstand 450SX Class nach 7 von 17 Rennen

  • 1. Dungey, 152 Punkte
  • 2. Roczen, 140
  • 3. Canard, 129
  • 4. Eli Tomac (USA), Honda, 114
  • 5. Jason Anderson (USA), Husqvarna, 100

Ergebnis East 250SX Class Dallas

  • 1. Marvin Musquin (FRA), KTM, 14:00.235 min (15 Runden) 2. Justin Bogle (USA), Honda, +4.079 sec
  • 3. Joey Savatgy (USA), Kawasaki, +6.727
  • 4. Jeremy Martin (USA), Yamaha, +7.610
  • 5. Matthew Lemoine (USA), Kawasaki, +11.870

Meisterschaftsstand East 250SX Class nach 1 von 9 Rennen

  • 1. Musquin, 25 Punkte
  • 2. Bogle, 22
  • 3. Savatgy, 20
  • 4. Martin, 18 5. Lemoine, 16

Ergebnis Elite Class (MX1 + MX2) Ottobiano

  • 1. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha, 30:24.588 min 2. Romain Febvre (FRA), Yamaha, +10.112 sec
  • 3. Tony Cairoli (ITA), KTM, +19.277
  • 4. Tommy Searle (GBR), KTM, +23.756
  • 5. Max Nagl (GER), Husqvarna, +28.480

KTM Motorrad Occasionen

Weitere KTM Motorrad Occasionen

Finaler Meisterschaftsstand Elite Class nach 3 von 3 Rennen

  • 1. Cairoli, 200 Punkte (Elite Champion)
  • 2. Searle, 180
  • 3. Nagl, 180
  • 4. Febvre, 165
  • 5. Van Horebeek, 152

Ergebnis MX1 Ottobiano

  • 1. Cairoli, 30:09.890 min
  • 2. Van Horebeek, +16.019 sec
  • 3. Febvre, +1:05.393 min
  • 4. Searle, +1:18.599
  • 5. Rui Goncalves (POR), Husqvarna, +1:19.921

Finaler Meisterschaftsstand nach 3 von 3 Rennen

  • 1. Cairoli, 280 Punkte (MX1 Champion)
  • 2. Van Horebeek, 260
  • 3. Febvre, 205
  • 4. Searle, 170
  • 5. Nagl, 165

Autor

Bericht vom 17.02.2015 | 5'680 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten