Benelli Leoncino 500 Trail Test 2020

Der kleine Löwe mit grossen Ambitionen

Scrambler: Naked Bikes, die nicht nur auf der Strasse mit ihren coolen Looks glänzen, sondern auch weiterfahren, wenn die Strasse einmal endet. Genau diesen Anspruch will Benelli mit der neuen Leoncino 500 Trail erfüllen, die ihre Fäuste selbstbewusst Richtung Scrambler-Familie von Ducati streckt.

Konkurrenz für die Ducati Scrambler? Klingt doch ein wenig ambitioniert, oder? Vielleicht, aber die A2-Version namens Scrambler Sixty2 kann schon als Beute der Benelli gesehen werden. Fahrdynamisch und vor allem preislich. Doch dazu später mehr.

Weitere A2 Bikes, die auch mit Schotter fertig werden

Benelli Leoncino 500 Trail Leistung - der Scrambler für A2-PilotInnen

48 PS bei 8.500 U/min und 45 Nm bei 4.500. Damit reizt der 500 Kubik grosse Zweizylinder der Leoncino 500 Trail die Obergrenze des A2-Führerscheins aus. Die PS sind bereits ein starkes Argument für die Benelli, denn aus eigener Erfahrung weiss ich, dass beim Kauf des ersten A2-Motorrads die PS Zahl stimmen muss - wenn man schon "nur" 48 PS fahren darf. Das Aggregat ist kein Unbekanntes, da es auch im Cruiser Benelli 502 C verbaut ist und dort mit seinem Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen gut hineinpasst. In der Leoncino 500 Trail liegt jenes Drehmoment eben auch schon bei 4.500 Umdrehungen an, was das Ausdrehen des Zweizylinders völlig unnötig macht. Lieber früher schalten und die Drehmomentwelle reiten.

Das 19 Zoll Vorderrad bringt Vor- und Nachteile

Einer der ausschlaggebenden Aspekte, der den Trail Beinamen gerechtfertigt, ist das 19 Zoll Vorderrad der Benelli Leoncino 500 Trail. Damit will Benelli einen Mix aus Strassen- und Offroadtauglichkeit anbieten, der mit dem Metzeler Trail als Standardbereifung unterstrichen wird. Dadurch werden Ausflüge auf Schotterwege durchaus möglich, im Landstrassenbetrieb merkt man jedoch den Unterschied zu einem 17 Zöller Naked Bike. Die Benelli Leoncino 500 Trail will mit einem bestimmten Druck am Lenker in den Radius gedrückt werden, was durch einen Faktor gut kaschiert wird: die Sitzposition.

Auf der Benelli Leoncino 500 Trail sitzt es sich wie auf einer Ducati Scrambler

Als Fan der Ducati Scrambler Baureihe ist die Benelli Sitzposition sofort positiv aufgefallen. Auf der 820 mm hohen Sitzbank Platz genommen, findet man vor sich einen angenehm hohen und breiten Lenker, der viel Kontrolle über das Vorderrad gibt. Die höheren Kreiselkräfte des 19er Zöllers in der Front lassen sich somit leicht brechen und das fahrbereite Gewicht von 207 Kilogramm fällt nicht mehr negativ auf. Dieses Gefühl weckt Erinnerungen an den Test der Ducati Scrambler Icon 2019, die mit ihrem 18 Zoll Vorderrad ähnliche Kurveneigenschaften mit sich bringt. Doch wie der Scrambler aus Bologna, ist auch der Scrambler der KSR Group Untermarke für keine allzu langen Touren designed. Das Problem: die unbequeme Sitzbank, die trotz weicher Polsterung nach einiger Zeit wortwörtlich ein 'Pain in the ass' wird.

Brems- und Fahrwerkskomponenten adäquat für die Klasse, ABS abschaltbar

Dass die Benelli Leoncino 500 Trail auch für Offroad-Einsätze entwickelt wurde, zeigt sich auch an einem kleinen ABS-Knöpfchen am Lenker. Nach kurzem Gedrückthalten deaktiviert sich das ABS und der Schotterspass kann beginnen. Doch selbst die normale Leoncino 500 kommt mit abschaltbarem ABS.. Trotzdem ein Pluspunkt für die Trail. Auch wenn die Vorderbremse etwas Handkraft am einstellbaren Hebel braucht, passt die Bremsleistung der 320 mm Doppelscheiben mit 4 Kolbenzangen - also kein Grund zur Beschwerde. Die Fahrwerkskomponenten überzeugen ebenso: 50 mm Upside-Down-Gabel, die in der Zugstufe einstellbar ist , sowie ein Federbein mit Zugstufeneinstellung und einem Handrad für die Federvorspannung sind amtlich.

Hübsche Details und der verflixte Leerlauf der Leoncino 500 Trail

Ehrlich gesagt konnten wir unser Herz für das Design der Leoncino 500 nicht erwärmen, doch über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Trotzdem finden sich einige schöne Details, die für die Benelli sprechen. Voran natürlich der kleine Löwe (Leoncino), der stolz am vorderen Kotflügel sitzt und eine Hommage an das Original aus den 1950er Jahren bildet. Weiters lässt sich der Bremshebel verstellen und am rechten Motordeckel findet sich eine hübsche Leoncino Plakette, die mit ihrer italienischen Aufschrift an die Wurzeln der traditionsreichen Marke erinnert.

Ein Detail, das Verwunderung und letztendlich Ärgernis auslöste, war das Startprozedere der Benelli Leoncino 500 Trail. Normalerweise lässt sich ein Motorrad bei gezogener Kupplung auch im ersten Gang starten, solange der Seitenständer eingeklappt ist. Nicht so die Benelli Leoncino 500. Hartnäckig besteht sie darauf, im Leerlauf gestartet zu werden, woran man sich unter normalen Umständen gewöhnen kann. Doch stirbt der Motor an einer Ampel ab (was bei FahranfängerInnen schon mal passiert) und man will gleich wieder durchstarten, muss zuerst der Leerlauf gefunden werden. Wieso Benelli, wieso?

Benelli Leoncino 500 Trail Preis

Als Scrambler platziert sich die Benelli Leoncino 500 Trail preislich sehr attraktiv. Insbesondere, wenn man die Konkurrenz aus dem Hause Ducati betrachtet. Ähnliches Feeling, zum günstigeren Preis: Benelli Leoncino 500 Trail kaufen.

Fazit: Benelli Leoncino 500 Trail

Ein Scrambler, der auch wirklich kann! Benelli verspricht mit der Leoncino 500 Trail nichts Falsches und stellt ein Naked Bike mit wahrem Offroad-Talent auf die Beine. Doch auch auf der Strasse lässt sie sich trotz 19 Zoll Vorderrad angenehm bewegen und überzeugt mit ihrer Sitzposition, die sogar ein wenig an die Scrambler-Modell aus Bologna erinnert. Einzig der Fakt, dass sich die Benelli Leoncino 500 Trail nur im Leerlauf starten lässt, verwundert uns ein wenig. Doch wer einen preislich attraktiven Scrambler im A2-Segment sucht, sollte die Benelli unbedingt Probefahren!


  • angenehme Sitzposition
  • Leistung erreicht Obergrenze des A2-Führerscheins, abschaltbares ABS
  • ein echter Scrambler, der auch Offroad kann
  • Löwe am Kotflügel als Hommage an das Original
  • unbequeme Sitzbank
  • lässt sich nur im Leerlauf starten

Bericht vom 27.06.2020 | 20'491 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Benelli Motorrad Occasionen